Scheidungsanwalt für Sie in Linz vorgestellt

Die Redaktion stellt vor:

    Dr. Bernhard Birek

    Astrid Zörer (MMag.)

    Verified

    Wolfgang Obrecht (Mag.Dr.)

    Verified

Finden Sie den passenden Scheidungsanwalt
in Linz

Hunderte Scheidungsanwälte
im Verzeichnis


Kostenlos
& Unabhängig

Erfahrungsberichte
& Empfehlungen

Neue Erfahrungsberichte

Rechtsanwälte für Familienrecht in Linz

Einen Anwalt für Ihre Ehescheidung suchen Sie wahrscheinlich nicht ohne Grund. Auch wenn eine Ehetrennung selten ein angenehmes Erlebnis ist: Sich jetzt den richtigen Rechtsanwalt zu suchen, ist das klügste, was Sie machen können. Hier finden Sie Tipps zur Wahl des richtigen Scheidungsanwalts und vieles mehr zum Thema Scheidung.

Scheidung Rechtsanwalt Linz

By User:Mikegr (Own work) [CC BY-SA 2.0, GFDL or CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

Die Suche nach der geeigneten Scheidungsberatung kann oft unnötig Zeit und Geld kosten. Vor allem dann wenn man nicht den richtigen oder schlicht erstbesten Anwalt beauftragt hat. Das Angebot ist meist ziemlich überwältigend und viele verlassen sich leider auf den subjektiven Rat und Empfehlung von Freunde und Bekannten. Scheidungsinfo.at will Ihnen helfen den passenden Rechtsanwalt in ihrer Nähe zu finden. Alle Anwälte im Verzeichnis sind Mitglied der Österreichischen Rechtsanwaltskammer. Hier erfahren Sie auch mit welchen Scheidungskosten und Kosten für den Scheidungsanwalt Sie rechnen müssen.

Anwälte in Linz helfen bei der Scheidung

Ob Sie sich sehr mit Ihrem Ex zerstritten haben, oder eine einvernehmliche Trennung ansteht: Es ist immer eine gute Idee, sich einen Anwalt zu suchen. Ein guter Scheidungsanwalt befasst sich damit, was genau Sie während und nach der Scheidung brauchen. Scheuen Sie sich also nicht, nach Rechtsberatung zu Familienrecht zu suchen. Sie können Ihrem Ex-Partner das freundlich und neutral oder einfach über den Anwalt mitteilen.

Außer für die obligatorische Rechtsberatung benötigt man zur Durchsetzung streitiger Scheidungen die fachkundige Hilfe eines Scheidungsanwalts. Der Ratgeber wird eingeschaltet, wenn ein Ehepartner versucht, den anderen in Bezug auf Unterhaltszahlungen zu benachteiligen.

Ein weiterer Grund, den Scheidungsanwalt zu bemühen, besteht darin, dass der Ehepartner versucht, sich Vorteile bei der Obsorge-Pflicht zu sichern. Der Anwalt für Scheidung ist auch dann eine große Hilfe, wenn eine Partei die andere zur Aufrechterhaltung der ehelichen Beziehung zwingt.

Beleidigungen, Kränkungen und tatsächlich ausgeübte physische Gewalt sollte man ebenfalls seinem Scheidungsanwalt mitteilen. Auch die Verweigerung des Rechts auf den Kontakt mit den gemeinsamen Kindern ist ein Grund, den Rechtsanwalt für Scheidung einzuschalten.

Der Scheidungsanwalt ist außerdem für den Streit über die Höhe der zu zahlenden Alimente der richtige Ansprechpartner. Umfangreiche Vermögensaufteilungen sollten ebenfalls zuvor von einem Rechtsanwalt für Scheidung formuliert und überprüft werden.

Finden Sie Ihren passenden Scheidungsanwalt in Linz

Rechtsberatung für Ihre Scheidung in Linz finden

Eine Scheidung ist nicht nur ein schmerzlicher Umbruch im Leben eines Menschen, sondern auch mit vielen rechtlichen Fragen und Unklarheiten verbunden. Obwohl in Österreich kein Anwaltszwang für Scheidungen besteht, ist es doch ratsam, sich Unterstützung von einem Scheidungsanwalt zu holen, denn für einen Laien sind die rechtlichen Konsequenzen, die mit einem solchen Schritt verbunden sind, nicht einfach zu durchschauen. Anwälte, die sich auf Familienrecht und Scheidungsrecht spezialisiert haben, unterstützen Sie bei Ihrer Ehescheidung, geben Ihnen Rechtsberatung und vertreten Sie bei Gericht. Sind sich die Parteien über manche Punkte uneinig und kommt es zum Konflikt, ist der Beistand eines Rechtsanwaltes gefordert.

Bei der Wahl des geeigneten Scheidungsanwaltes ist zu beachten, wo die Streitpunkte liegen, ob sie den Unterhalt, das Sorgerecht die Vermögensaufteilung etc. betreffen und welche Rechtsanwälte für Scheidungsrecht sich gerade auf Ihre Streitfragen spezialisiert haben. Auch wenn Sie sich einvernehmlich scheiden lassen, lohnt es sich, einen Anwalt aufzusuchen, denn dieser kann unparteiische Scheidungsberatung bei rechtlichen Angelegenheiten fungieren. Viele Scheidungsanwälte haben zusätzlich eine Ausbildung als Mediator und vermitteln in dieser Funktion zwischen den Parteien. Zu Beginn einer jeden Zusammenarbeit mit einem Scheidungsanwalt steht ein Erstgespräch, bei dem Sie herausfinden können, ob Ihr Ansprechpartner die richtige Wahl für Ihre Bedürfnisse ist. Bei Ihrer Suche nach dem geeigneten Rechtsbeistand sollten Sie darauf achtgeben, dass dieser individuell auf ihre Bedürfnisse eingeht und vertrauenswürdig ist.

 

Beratung bei der Scheidung in Linz

Egal, ob die Scheidung einvernehmlich oder streitig wird: Suchen Sie sich einen Anwalt für die Scheidung. Auch bei einer einvernehmlichen Scheidung müssen alle wichtigen Punkte geklärt werden: Unterhalt, Schulden, Kinder, Verbindlichkeiten, Vermögen und so weiter. Bei einer streitigen Scheidung ist es natürlich um so wichtiger, jemanden auf seiner Seite zu haben, der die Gesetze kennt.

Ablauf von Scheidungen in Linz

Beginnt das Verfahren, wird die Richterin oder der Richter zunächst auf eine Versöhnung hinwirken. Ihnen werden entsprechende Beratungsangebote angeboten, wobei hier der Fokus vor allem auf der Mediation liegt. Gemeinsam erörtern Sie die Möglichkeit einer einvernehmlichen Scheidung. Kommt es zu keiner Einigung, kann dem Scheidungsantrag bei entsprechender Beweislast stattgegeben werden – etwa dann, wenn es in der Ehe zu häuslicher Gewalt kam. Ist dies nicht der Fall, kommt es zu einer Fortsetzung des streitigen Scheidungsverfahrens.

Beachten Sie, dass mithilfe eines streitigen Scheidungsverfahrens zunächst lediglich die Scheidung der Ehe erreicht wird. Alle Folgen, die daraus resultieren, müssen gesondert gerichtlich verhandelt werden. Hierzu gehören etwa Aufteilungsansprüche sowie die Regelung der Obsorge. Beachten Sie, dass Sie Ihre Ansprüche auf Aufteilung des ehelichen Vermögens lediglich innerhalb eines Jahres geltend machen können, nachdem die Scheidung rechtskräftig vollzogen wurde.

Im Zuge der Trennung werden Vereinbarungen zu folgenden Punkten getroffen:

Einvernehmliche Scheidung in Linz

Einvernehmliche Scheidungen werden in einem sogenannten „Außerstreitverfahren“ entschieden. Bei dieser Form der Trennung sind sich beide Parteien über die Scheidung und die daraus entstehenden Konsequenzen einig. Sie treffen eine Vereinbarung, die sich aus den oben genannten Punkten zusammensetzt. Diese wird bei Gericht mündlich oder schriftlich zu Protokoll gegeben. Nachdem der Scheidungsantrag mit der Vereinbarung eingegangen ist, wird ein Termin festgesetzt, bei dem beide Parteien erscheinen müssen und bei dem ein Beschluss erfolgt. Nach Zustellung dieses Beschlusses tritt die Scheidung in kraft. Danach haben beide Parteien innerhalb von 14 Tagen die Möglichkeit, Rekurs dagegen zu erheben.

Mediation bei Scheidung in Linz

Manche Rechtsanwälte sind geschult in der Mediation von Konflikten. Manchmal kann ein Mediator beide Seiten über rechtliche Konsequenzen aufklären und die Rolle des Schiedsrichters und Schlichters einnehmen. Dabei steht der Anwalt neutral zwischen den Parteien und versucht diese zu einer Vereinbarung zu bringen

Egal, ob die Trennung im gegenseitigen Einverständnis mit Ihrem Partner erfolgt, oder etwaige Konflikte mithilfe eines Mediators geschlichtet werden: Eine juristische Beratung in Hinblick auf die Scheidungsfolgen bleibt zumeist nicht aus.

Scheidung einreichen in Linz

Bevor die Scheidung eingereicht werden kann, muss die Ehe als zerrüttet gelten und die Ehepartner müssen mindestens seit einem halben Jahr getrennt voneinander leben. Um sich scheiden zu lassen, müssen Sie sich an das Bezirksgericht des Sprengels wenden, in dem Sie zuletzt zusammen mit Ihrem ehemaligen Ehepartner gewohnt haben. 

Einvernehmlich oder Streitig?
Sie können eine Scheidung einvernehmlich oder streitig durchführen lassen. Die Anforderungen für eine einvernehmliche Scheidung sind wesentlich niedriger und die Kosten meist auch. Wenn Sie sich mit Ihrem Expartner also einig sind, dass die Ehe unheilbar zerrüttet ist, können Sie sich einvernehmlich trennen. Wenn Sie sich nicht einig sind, dass die Ehe ohne besonderes Verschulden eines Partners zerrüttet ist, gibt es nur die Möglichkeit der streitigen Scheidung. Diese ist meist wesentlich aufwändiger als die einvernehmliche und findet vor Gericht statt – dadurch entstehen auch meist hohe Kosten. Ein Rechtsbeistand bleibt meist unverzichtbar!

Kosten einer Scheidung in Linz

Vor, während und nach einer Scheidung wird sich immer die Kostenfrage stellen. Doch hier liegen ganz besonders viele Unsicherheiten. Im Zuge der Trennung kommen grundsätzlich verschieden Arten von Kosten auf die Parteien zu:

  • Gerichtsgebühren (für die Antragstellung der Scheidung bis zur Namensänderung)
  • Anwaltskosten
  • Unterhaltszahlungen
  • Alimente für Kinder
  • Vermögensaufteilung und Gütertrennung

Hier finden Sie den Unterhaltsrechner von Scheidungsinfo.at

Der günstigste Fall ist eine einvernehmliche Scheidung. Hierbei entstehen beiden Ehepartnern zusammen Kosten von 279 EUR für den Scheidungsantrag . Derselbe Betrag wird noch einmal für den notwendigen Abschluss eines Vergleichs fällig.

Die Kosten der streitigen Scheidung sind wesentlich höher als die des einvernehmlichen Scheidungsverfahrens. Hinzu kommen die Kosten der anwaltlichen Vertretung sowie etwaige Auslagen und vor allem zukünftige Unterhaltszahlungen. Üblicherweise hat derjenige, der im Ergebnis gänzlich unterliegt, die Kosten des anderen zu tragen.

Benötigte Papiere beim Scheidungsanwalt Linz

Bei einer Scheidung müssen verschiedene Scheidungspapiere vorliegen, um die Scheidung durchführen zu können. Ob es sich um eine einvernehmliche oder eine strittige Scheidung handelt, für beide Scheidungsarten benötigen Sie zunächst dieselben Unterlagen. Dazu gehören u.a. Ihre Heiratsurkunde und die Geburtsurkunden Ihrer Kinder, sofern Sie Kinder haben. Zum Termin bei Ihrem Scheidungsanwalt Linz sollten Sie die nachfolgenden Unterlagen mitbringen, sodass Ihr Scheidungswunsch in die Wege geleitet werden kann:

– Ihr Scheidungsantrag
– Ihre Heiratsurkunde im Original oder als beglaubigte Abschrift
– die Geburtsurkunden Ihrer Kinder im Original oder als beglaubigte Abschrift, sofern vorhanden
– Ihre Scheidungsfolgenvereinbarung oder den Ehevertrag
– eine Vollmacht für Ihren Rechtsanwalt
– die Formulare, um den Versorgungsausgleich zu beantragen
– amtliche Lichtbildausweise der Ehepartner
– einen Nachweis über die Staatsbürgerschaft der Ehepartner
– Nachweise über das Vermögen der Ehepartner, z. B. Urkunden oder ein Grundbuchauszug

Ihre Heiratsurkunde können Sie gegen eine Gebühr beim zuständigen Standesamt anfordern. Manchmal genügt auch der Auszug aus dem Familienstammbuch. Besitzen Sie Belege zu einvernehmlichen oder individuelle Scheidungsfolgenvereinbarungen, legen Sie diese Ihrem Anwalt vor. Dieser benötigt zusätzlich eine Vollmacht, um sie voll handlungsfähig vor dem Gericht vertreten zu können. Benötigen Sie finanzielle Unterstützung für die Verfahrungskosten, füllen Sie den Verfahrenskostenhilfeantrag aus und fügen Sie Nachweise über Ihre Verbindlichkeiten und Ihren Mietvertrag bei.

Handelt es sich bei Ihrer Scheidung um eine strittige Scheidung, sind gegebenenfalls zusätzlich weitere Beweise und Nachweise nötig, die Sie zu Ihren Unterlagen legen sollten. Wenn Sie alle Scheidungsunterlagen versammelt haben, können Sie diese Ihrem Anwalt auf postalischen Weg oder persönlich zukommen lassen.

Den richtigen Scheidungsanwalt Linz finden

Je nach den eigenen Wünschen und Vorlieben ist der ein oder andere Rechtsanwalt die richtige Wahl. Wenn Deutsch z. B. nicht Ihre Muttersprache ist, wünschen Sie sich möglicherweise einen Anwalt, der Ihre Sprache spricht. Neben Expertise sollte Ihnen Ihr Anwalt sympathisch sein und auf Ihre Wünsche eingehen können. Die folgenden Hinweise helfen Ihnen dabei, den für Sie passenden Scheidungsanwalt Linz zu finden.

Fachliche Expertise in Linz
Achten Sie bei der Auswahl Ihres Rechtsanwalts auf seine fachlichen Qualifikationen. Er sollte einschlägige Berufserfahrungen im Familienrecht haben und sich darauf spezialisieren. Ein Anwalt, der im Arbeitsrecht bewandert ist, kennt sich nicht mit den Feinheiten des Familienrechts aus. In einem solchen Fall droht Ihnen eine mittelmäßige Vertretung vor Gericht. Klopfen Sie Ihren zukünftigen Anwalt auch auf Referenzen und Mitgliedschaften ab. Sie dienen Ihnen, ebenso wie seine Internetpräsenz, als Anhaltspunkt für seine Qualifikation.

Transparente Kosten in Linz
Je nach Scheidungsart kann Ihre Scheidung kostspielig werden, bei strittigen Scheidungen durch Folgeprozesse bis zu mehreren tausend Euro. Um unerwartete Kosten zu vermeiden, sollten Sie sich die entstehenden Kosten von Ihrem Anwalt zuvor kalkulieren lassen. Sie erkennen einen geeigneten Anwalt daran, dass er Ihnen die voraussichtlichen Kosten transparent erläutern kann.

Erstberatung in Linz
Nutzen Sie die Erstberatung, um Ihren Rechtsanwalt kennenzulernen. Im Erstgespräch können Sie prüfen, ob die Chemie zwischen Ihnen stimmt und Ihre Anliegen bei diesem Anwalt gut aufgehoben sind. Wenn Sie beim Erstgespräch merken, dass Sie einem Anwalt nicht vertrauen können, wechseln Sie diesen. Beim ersten Termin sollten Sie auch Fragen stellen. Auf diese Weise können sie erkennen, ob Ihr Anwalt Fachchinesisch redet oder Rechtsgrundlagen verständlich erklärt.

Zuletzt prüfen Sie die harten Fakten wie den Standort und die Erreichbarkeit Ihres Rechtsanwalts. Rechnen Sie mit mehreren Terminen, an denen Sie bei Ihrem Anwalt im Büro erscheinen müssen. Wenn dieser weit entfernt liegt, kommen Fahrtkosten und Zeitaufwendungen zu den Anwalts- und Gerichtskosten hinzu. Passen die Bürozeiten Ihres Anwalts und Ihre verfügbaren Zeiten nicht zusammen, werden Sie es schwer haben gemeinsame Termine zu finden. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, den Standort und die Bürozeiten zu prüfen, bevor Sie sich für Ihren Scheidungsanwalt entscheiden.

Das sagen andere Besucher:

portrait-von-frau-Maria-R-Graz „Wenn ich ScheidungsInfo.at nicht genutzt hätte, hätte ich sicher bloss den erstbesten Anwalt gewählt“Frau Maria R., Graz

portrait-von-herr-Walter-H „Ich konnte schnell einen geeigneten Scheidungsanwalt kontaktieren und ein kostenloses Erstgespräch führen!“Herr Walter H., Wien

Wissenswertes über Linz

Linz ist die Hauptstadt von Oberösterreich und mit etwa 200,000 Einwohner die dritt-größte Stadt in Österreich.
Linz wurde im Jahre 1240 zur Stadt ernannt, hat eine Fläche von 196 km2 liegt und liegt auf einer Seehöhe von 266 meter.
Die Stadt war schon früh eine Handelsstadt aufgrund der direkten Lage an der Donau. Heute ist sie bekannt für ihre reichhaltige Industriewirtschaft.

Wichtige Orte in Linz sind:

Bediente Bezirke und Orte in Linz und Linz-Umgebung:

Ebelsberg | Innenstadt | Kleinmünchen | Lustenau | Post Logistikzentrum | Pöstlingberg | St. Magdalena | St. Peter | Urfahr | Waldegg | Puchenau | Leonding | Lichtenberg | Steyregg | Wilhering | Pasching

Bediente Postleitzahlen in Linz und Linz-Umgebung:
4030 | 4010 | 4030 | 4020 | 4005 | 4040 | 4040 | 4020 | 4040 | 4020 | 4048 | 4020 | 4060 | 4040-4201 | 4040 | 4221 | 4060 | 4073 | 4061

Finden Sie Ihren passenden Scheidungsanwalt!