Scheidungsanwalt Wien

Die Redaktion stellt vor:

    Mag. Dr. Ralf Heinrich Höfler

    Premium
    Verified

    Clemens Gärner (Dr.)

    Premium
    Verified

    Dr. Riess Rechtsanwälte

    Premium
    Verified

    Ernst Brunner (Dr.)

    Premium
    Verified

    Mag. Anna-Maria Freiberger

    Premium
    Verified

    Mag. Jakob Weinrich, LL.M. (London)

    Premium
    Verified

    Dr. Verena Brauner

    Verified

    Dr. Karim Weber

    Premium

Finden Sie den passenden Scheidungsanwalt
in Wien

Scheidungsanwalt
Verzeichnis


Kostenlos
& Unabhängig

Erfahrungsberichte
& Empfehlungen

Neue Erfahrungsberichte

Rechtsanwälte für Familienrecht in Wien

Einen Anwalt für Ihre Ehescheidung suchen Sie wahrscheinlich nicht ohne Grund. Auch wenn eine Ehetrennung selten ein angenehmes Erlebnis ist: Sich jetzt den richtigen Rechtsanwalt zu suchen, ist das klügste, was Sie machen können. Hier finden Sie Tipps zur Wahl des richtigen Scheidungsanwalts und vieles mehr zum Thema Scheidung.

Scheidung Anwalt Wien

By Gerhard Salomon (Own work) [CC BY-SA 3.0]

Die Suche nach der geeigneten Scheidungsberatung kann oft unnötig Zeit und Geld kosten. Vor allem dann wenn man nicht den richtigen oder schlicht erstbesten Anwalt beauftragt hat. Das Angebot ist meist ziemlich überwältigend und viele verlassen sich leider auf den subjektiven Rat und Empfehlung von Freunde und Bekannten. Scheidungsinfo.at will Ihnen helfen den passenden Rechtsanwalt in ihrer Nähe zu finden. Alle Anwälte im Verzeichnis sind Mitglied der Österreichischen Rechtsanwaltskammer. Hier erfahren Sie auch mit welchen Scheidungskosten und Kosten für den Scheidungsanwalt Sie rechnen müssen.

Anwälte in Wien helfen bei der Scheidung

Ob Sie sich sehr mit Ihrem Ex zerstritten haben, oder eine einvernehmliche Trennung ansteht: Es ist immer eine gute Idee, sich einen Anwalt zu suchen. Ein guter Scheidungsanwalt befasst sich damit, was genau Sie während und nach der Scheidung brauchen. Scheuen Sie sich also nicht, nach Rechtsberatung zu Familienrecht zu suchen. Sie können Ihrem Ex-Partner das freundlich und neutral oder einfach über den Anwalt mitteilen.

Außer für die obligatorische Rechtsberatung benötigt man zur Durchsetzung streitiger Scheidungen die fachkundige Hilfe eines Scheidungsanwalts. Der Ratgeber wird eingeschaltet, wenn ein Ehepartner versucht, den anderen in Bezug auf Unterhaltszahlungen zu benachteiligen.

Ein weiterer Grund, den Scheidungsanwalt zu bemühen, besteht darin, dass der Ehepartner versucht, sich Vorteile bei der Obsorge-Pflicht zu sichern. Der Anwalt für Scheidung ist auch dann eine große Hilfe, wenn eine Partei die andere zur Aufrechterhaltung der ehelichen Beziehung zwingt.

Beleidigungen, Kränkungen und tatsächlich ausgeübte physische Gewalt sollte man ebenfalls seinem Scheidungsanwalt mitteilen. Auch die Verweigerung des Rechts auf den Kontakt mit den gemeinsamen Kindern ist ein Grund, den Rechtsanwalt für Scheidung einzuschalten.

Der Scheidungsanwalt ist außerdem für den Streit über die Höhe der zu zahlenden Alimente der richtige Ansprechpartner. Umfangreiche Vermögensaufteilungen sollten ebenfalls zuvor von einem Rechtsanwalt für Scheidung formuliert und überprüft werden.

Finden Sie Ihren passenden Scheidungsanwalt in Wien

Rechtsberatung für Ihre Scheidung in Wien finden

Eine Scheidung ist nicht nur ein schmerzlicher Umbruch im Leben eines Menschen, sondern auch mit vielen rechtlichen Fragen und Unklarheiten verbunden. Obwohl in Österreich kein Anwaltszwang für Scheidungen besteht, ist es doch ratsam, sich Unterstützung von einem Scheidungsanwalt zu holen, denn für einen Laien sind die rechtlichen Konsequenzen, die mit einem solchen Schritt verbunden sind, nicht einfach zu durchschauen. Anwälte, die sich auf Familienrecht und Scheidungsrecht spezialisiert haben, unterstützen Sie bei Ihrer Ehescheidung, geben Ihnen Rechtsberatung und vertreten Sie bei Gericht. Sind sich die Parteien über manche Punkte uneinig und kommt es zum Konflikt, ist der Beistand eines Rechtsanwaltes gefordert.

Bei der Wahl des geeigneten Scheidungsanwaltes ist zu beachten, wo die Streitpunkte liegen, ob sie den Unterhalt, das Sorgerecht die Vermögensaufteilung etc. betreffen und welche Rechtsanwälte für Scheidungsrecht sich gerade auf Ihre Streitfragen spezialisiert haben. Auch wenn Sie sich einvernehmlich scheiden lassen, lohnt es sich, einen Anwalt aufzusuchen, denn dieser kann unparteiische Scheidungsberatung bei rechtlichen Angelegenheiten fungieren. Viele Scheidungsanwälte haben zusätzlich eine Ausbildung als Mediator und vermitteln in dieser Funktion zwischen den Parteien. Zu Beginn einer jeden Zusammenarbeit mit einem Scheidungsanwalt steht ein Erstgespräch, bei dem Sie herausfinden können, ob Ihr Ansprechpartner die richtige Wahl für Ihre Bedürfnisse ist. Bei Ihrer Suche nach dem geeigneten Rechtsbeistand sollten Sie darauf achtgeben, dass dieser individuell auf ihre Bedürfnisse eingeht und vertrauenswürdig ist.

 

Beratung bei der Scheidung in Wien

Egal, ob die Scheidung einvernehmlich oder streitig wird: Suchen Sie sich einen Anwalt für die Scheidung. Auch bei einer einvernehmlichen Scheidung müssen alle wichtigen Punkte geklärt werden: Unterhalt, Schulden, Kinder, Verbindlichkeiten, Vermögen und so weiter. Bei einer streitigen Scheidung ist es natürlich um so wichtiger, jemanden auf seiner Seite zu haben, der die Gesetze kennt.

Ablauf von Scheidungen in Wien

Beginnt das Verfahren, wird die Richterin oder der Richter zunächst auf eine Versöhnung hinwirken. Ihnen werden entsprechende Beratungsangebote angeboten, wobei hier der Fokus vor allem auf der Mediation liegt. Gemeinsam erörtern Sie die Möglichkeit einer einvernehmlichen Scheidung. Kommt es zu keiner Einigung, kann dem Scheidungsantrag bei entsprechender Beweislast stattgegeben werden – etwa dann, wenn es in der Ehe zu häuslicher Gewalt kam. Ist dies nicht der Fall, kommt es zu einer Fortsetzung des streitigen Scheidungsverfahrens.

Beachten Sie, dass mithilfe eines streitigen Scheidungsverfahrens zunächst lediglich die Scheidung der Ehe erreicht wird. Alle Folgen, die daraus resultieren, müssen gesondert gerichtlich verhandelt werden. Hierzu gehören etwa Aufteilungsansprüche sowie die Regelung der Obsorge. Beachten Sie, dass Sie Ihre Ansprüche auf Aufteilung des ehelichen Vermögens lediglich innerhalb eines Jahres geltend machen können, nachdem die Scheidung rechtskräftig vollzogen wurde.

Im Zuge der Trennung werden Vereinbarungen zu folgenden Punkten getroffen:

Einvernehmliche Scheidung in Wien

Einvernehmliche Scheidungen werden in einem sogenannten „Außerstreitverfahren“ entschieden. Bei dieser Form der Trennung sind sich beide Parteien über die Scheidung und die daraus entstehenden Konsequenzen einig. Sie treffen eine Vereinbarung, die sich aus den oben genannten Punkten zusammensetzt. Diese wird bei Gericht mündlich oder schriftlich zu Protokoll gegeben. Nachdem der Scheidungsantrag mit der Vereinbarung eingegangen ist, wird ein Termin festgesetzt, bei dem beide Parteien erscheinen müssen und bei dem ein Beschluss erfolgt. Nach Zustellung dieses Beschlusses tritt die Scheidung in kraft. Danach haben beide Parteien innerhalb von 14 Tagen die Möglichkeit, Rekurs dagegen zu erheben.

Mediation bei Scheidung in Wien

Manche Rechtsanwälte sind geschult in der Mediation von Konflikten. Manchmal kann ein Mediator beide Seiten über rechtliche Konsequenzen aufklären und die Rolle des Schiedsrichters und Schlichters einnehmen. Dabei steht der Anwalt neutral zwischen den Parteien und versucht diese zu einer Vereinbarung zu bringen

Egal, ob die Trennung im gegenseitigen Einverständnis mit Ihrem Partner erfolgt, oder etwaige Konflikte mithilfe eines Mediators geschlichtet werden: Eine juristische Beratung in Hinblick auf die Scheidungsfolgen bleibt zumeist nicht aus.

Scheidung einreichen in Wien

Bevor die Scheidung eingereicht werden kann, muss die Ehe als zerrüttet gelten und die Ehepartner müssen mindestens seit einem halben Jahr getrennt voneinander leben. Um sich scheiden zu lassen, müssen Sie sich an das Bezirksgericht des Sprengels wenden, in dem Sie zuletzt zusammen mit Ihrem ehemaligen Ehepartner gewohnt haben. 

Einvernehmlich oder Streitig?
Sie können eine Scheidung einvernehmlich oder streitig durchführen lassen. Die Anforderungen für eine einvernehmliche Scheidung sind wesentlich niedriger und die Kosten meist auch. Wenn Sie sich mit Ihrem Expartner also einig sind, dass die Ehe unheilbar zerrüttet ist, können Sie sich einvernehmlich trennen. Wenn Sie sich nicht einig sind, dass die Ehe ohne besonderes Verschulden eines Partners zerrüttet ist, gibt es nur die Möglichkeit der streitigen Scheidung. Diese ist meist wesentlich aufwändiger als die einvernehmliche und findet vor Gericht statt – dadurch entstehen auch meist hohe Kosten. Ein Rechtsbeistand bleibt meist unverzichtbar!

Kosten einer Scheidung in Wien

Vor, während und nach einer Scheidung wird sich immer die Kostenfrage stellen. Doch hier liegen ganz besonders viele Unsicherheiten. Im Zuge der Trennung kommen grundsätzlich verschieden Arten von Kosten auf die Parteien zu:

  • Gerichtsgebühren (für die Antragstellung der Scheidung bis zur Namensänderung)
  • Anwaltskosten
  • Unterhaltszahlungen
  • Alimente für Kinder
  • Vermögensaufteilung und Gütertrennung

Hier finden Sie den Unterhaltsrechner von Scheidungsinfo.at

Der günstigste Fall ist eine einvernehmliche Scheidung. Hierbei entstehen beiden Ehepartnern zusammen Kosten von 279 EUR für den Scheidungsantrag . Derselbe Betrag wird noch einmal für den notwendigen Abschluss eines Vergleichs fällig.

Die Kosten der streitigen Scheidung sind wesentlich höher als die des einvernehmlichen Scheidungsverfahrens. Hinzu kommen die Kosten der anwaltlichen Vertretung sowie etwaige Auslagen und vor allem zukünftige Unterhaltszahlungen. Üblicherweise hat derjenige, der im Ergebnis gänzlich unterliegt, die Kosten des anderen zu tragen.

Wie finden Sie den besten Scheidungsanwalt in Wien?

Wenn Sie in Wien den besten Scheidungsanwalt finden möchten, gibt es für Sie verschiedene Möglichkeiten. Sie können eine Online-Recherche durchführen und natürlich auch im Bekannten- und Kollegenkreis Tipps einholen. Diese sind oftmals sehr hilfreich, wenn es um die Kompetenz des Anwalts geht. Die persönliche Sympathie, die ebenfalls eine große Rolle spielt, müssen Sie allerdings selbst herausfinden.

Scheidungsanwalt in Wien in speziellen Fällen finden

Frauen, die von häuslicher Gewalt betroffen sind und sich deshalb scheiden lassen möchten, finden einen Scheidungsanwalt in Wien über Frauenhäuser oder Beratungsstellen für Frauen. Personen mit Migrationshintergrund finden den besten Scheidungsanwalt in Wien, wenn dieser entweder aus ihrem Land stammt, was durchaus möglich sein kann, oder in seiner Kanzlei eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter beschäftigt, die/der die betreffende Sprache als Muttersprache spricht. Diese Person wird mit den kulturellen Gepflogenheiten Ihres Kulturkreises vertraut sein. In juristischen Fragen geht es oft um komplizierte Terminologien und Formulierungen. Daher ist ein Muttersprachler sehr von Vorteil.

Worauf sollten Sie bei der Auswahl Ihres Scheidungsanwalts in Wien besonders achten?

Zunächst einmal benötigen Sie Ausdauer und Geduld. Die Suche nach dem richtigen Wiener Scheidungsanwalt kann sich durchaus hinziehen. Als Person, die sich scheiden lassen möchte, sind Sie ein Laie bei der Anwaltssuche. Sie wissen nicht so recht, worauf es ankommt, wenn Sie den besten Scheidungsanwalt in Wien finden möchten. Er muss die nötige fachliche Qualifikation mitbringen, doch zwischen Ihnen und dem Anwalt muss auch die Chemie stimmen. In jedem Fall ist die Entscheidung für einen Scheidungsanwalt ein sehr persönlicher Vorgang. Sie müssen am Ende selbst darüber befinden, ob Sie diesem Rechtsanwalt vertrauen können. Vielfach ist es unumgänglich, dass Sie ihm sehr private Details Ihres Ehe- und Familienlebens schildern müssen. Beachten Sie daher unsere Tipps, mit denen Sie den besten Scheidungsanwalt in Wien finden.

#1 Qualifikation: Der Scheidungsanwalt in Wien muss ausreichend qualifiziert sein. Es geht vor allem um seine Kenntnisse im Familienrecht. Eine Zusatzqualifikation als Mediator wäre bei der einvernehmlichen Scheidung sehr sinnvoll.

#2 Berufserfahrung: Der beste Scheidungsanwalt in Wien bringt eine profunde Berufserfahrung mit. Damit bewältigt er auch Ihre gerichtliche Vertretung, wenn es um komplexe Vermögens- und Sorgerechtsfragen geht.

#3 Spezialisierung: Der Scheidungsanwalt sollte natürlich auf das Familienrecht spezialisiert sein.

#4 Preistransparenz: Die Anwaltskosten einer Scheidung können hoch sein. Ihr Scheidungsanwalt in Wien sollte diese in einer ersten unverbindlichen Beratung transparent offenlegen.

#5 Mitgliedschaften: Wenn der Scheidungsanwalt Mitglied in einer Rechtsanwaltskammer ist, stellt das eine gute Referenz dar.

#6 Standort: Suchen Sie eine Kanzlei in Ihrer Nähe mit einigermaßen repräsentativen Büroräumen, die gut für Sie zu erreichen ist (mit dem öffentlichen Nahverkehr bzw. mit Parkplätzen von dem Haus). Meistens müssen Sie mehrere Termine bei Ihrem Scheidungsanwalt in Wien wahrnehmen.

#7 Internetpräsenz: Die Internetpräsenz einer Kanzlei ist in der Regel sehr aufschlussreich. Sie belegt die Fachgebiete der Anwälte und liefert in der Regel sehr hilfreiche Informationen zu den interessierenden Rechtsgebieten.

#8 Erreichbarkeit: Ist Ihr Scheidungsanwalt in Wien gut erreichbar? Zumindest zu den normalen Bürosprechzeiten sollte jederzeit der telefonische Kontakt möglich sein. E-Mails sollte Ihr Anwalt zeitnah beantworten. Natürlich hat der Anwalt auch andere Termine beispielsweise bei Gericht. Gute Kanzleien sind aber so organisiert, dass Sie zu einem von Ihnen gewünschten Zeitpunkt zurückgerufen werden.

#9 Erstberatung: Das erste Gespräch sollte für Sie kostenlos und unverbindlich sein. Es dient der ersten Evaluation Ihres Falles und der Darlegung der Kosten, die auf Sie bei diesem Anwalt zukommen würden, wenn Sie ihn mit Ihrer Vertretung beauftragen.

#10 Beratung durch den Anwalt zu den Scheidungskosten: Der beste Scheidungsanwalt in Wien weist Sie darauf hin, dass eine einvernehmliche Scheidung für Sie am kostengünstigsten abläuft. Hierfür kann er bei entsprechender Qualifikation die Rolle des Mediators übernehmen. Auch für die strittige Scheidung findet ein guter Anwalt Wege, um die Kosten zu senken.

Wiener Scheidungsanwälte vorgestellt:

    Dr. Karim Weber

    Premium

    Dr. Verena Brauner

    Verified

    Dr. Georg Thum

    Verified

    Mag. Dr. Ralf Heinrich Höfler

    Premium
    Verified

    Ernst Brunner (Dr.)

    Premium
    Verified

Wissenswertes über Wien

Wien gilt als eine der schönsten und lebenswertesten Städte der Welt. Hier reihen sich zahlreiche bedeutsame historische Orte aneinander aneinander. Mit fast 2 Millionen Einwohner ist Wien die Bundeshauptstadt von Österreich.

Wussten Sie dass sich in Wien jedes Jahr ungefähr 8,000 neue Eheschließungen gibt und rund 4,500 Scheidungen. Beide Zahlen sind in den letzten Jahren eher rückläufig.

Dies sind einige wichtige Orte in Wien:

  • Das Wiener Rathaus ist eines der bekanntesten Sehenswuerdigkeiten in Wien.
  • Das Gericht in Wien wo Scheidungsanträge eingereicht werden koennen.
  • Die Universität Wien am Schottentor ist die älteste Universität des deutschsprachigen Raums und dient tausenden von Studenten aus aller Welt als Bildungsstätte.

1010 Wien – Innere Stadt

Die Innere Stadt ist der erste Wiener Gemeindebezirk und wird auch als historischer Mittelpunkt Wiens bezeichnet. Dieser Bezirk hat die vielleicht älteste Geschichte, welche bis zu den keltischen Siedlungen und bis zum römischen Lager Vindobona zurückgeht. Die Hofburg, der Stephansdom und auch das Wiener Rathaus befinden sich im ersten Bezirk.

1020 Wien – Leopoldstadt

Seit dem Jahr 1850 existiert die Leopoldstadt als 2. Wiener Gemeindebezirk. Sie wurde nach Kaiser Leopold dem Ersten benannt und beheimatet den berühmten Wiener Prater.

1030 Wien – Landstraße

Im Jahre 1850 fand in Wien die Eingemeindung statt und seit diesem Zeitpunkt existiert die Landstraße als dritter Wiener Gemeindebezirk. In diesem Bezirk befinden sich das Schloss Belvedere, das Hundertwasser-Krawinahaus, aber auch viele Botschaften und kulturelle Stätten.

1040 Wien – Wieden

Wieden, der vierte Wiener Gemeindebezirk, befindet sich innerhalb des berühmten Gürtels. Die Wieden ist sehr dicht besiedelt. Hier befinden sich unter anderem die Karlskirche, das Palais Schönburg, der Mozartbrunnen und das ORF Funkhaus. Der Naschmarkt befand sich bis 2004 auf diesem Gemeindegebiet, welches aber durch eine Aufteilung an Mariahilf abgegeben wurde.

1050 Wien – Margareten

Margareten ist der 5. Wiener Gemeindebezirk, liegt innerhalb des Gürtels und gehörte bis 1861 noch zur Wieden, dem 4. Wiener Gemeindebezirk. Typisch für diesen Bezirk sind die Gemeindebauten, die sich hier befinden. Der erste Wiener Gemeindebezirk, der Metzleinstaler Hof, entstand 1920 hier.

1060 Wien – Mariahilf

Mariahilf wird seit 1862 als 6. Wiener Gemeindebezirk geführt. Seit dem Jahr 2009 befindet sich der Naschmarkt im Gemeindebezirk von Mariahilf. Schöne Jugenstilhäuser des Architekten Otto Wagner, die sogenannten Wienzeilenhäuser, befinden sich in diesem Bezirk, ebenso wie die Mariahilfer Kirche und Laimgrubenkirche.

1070 Wien – Neubau

Zwischen 1918 und 1923 war die Neubaugasse die vielleicht belebteste Kulisse in der Stummfilm-Szene. Der 7. Wiener Gemeindebezirk wird auch heute noch als Filmviertel bezeichnet. Im Jahre 2001 wurde das sogenannte Museumsquartier eröffnet. Somit ist dieser Bezirk auch kulturell enorm wichtig für die Stadt.

1080 Wien – Josefstadt

Im 8. Wiener Gemeindebezirk, der Josefstadt, befinden sich sehr viele Theater und kulturelle Einrichtungen. Das Theater in der Josefstadt, der Palais Strozzi, der Palais Auersperg, das Kabarett Niedermair und das Pygmalion Theater Wien sind nur einige davon.

1090 Wien – Alsergrund

Der 9. Wiener Gemeindebezirk wird auch als der Alsergrund bezeichnet. Das Schubert Theater, die Volksoper, das Schauspielhaus Wien, das Sigmund-Freud-Museum, die Votivkirche und auch die Roßauer Kaserne befinden sich am Alsergrund.

1100 Wien – Favoriten

Favoriten ist der 10. Wiener Gemeindebezirk und ist der Bezirk mit der höchsten Bevölkerungsdichte der Stadt. Favoriten ist ein sogenannter Arbeiterbezirk, besitzt jedoch auch einige Sehenswürdigkeiten. Das Amalienbad ist sehr charmant und auch der Kurpark Oberlaa ein beliebtes Naherholungsgebiet der Wiener.

Bediente Bezirke und Orte in Wien und Wien-Umgebung:
1. Bezirk – Innere Stadt | 2. Bezirk – Leopoldstadt | 3. Bezirk – Landstraße | 4. Bezirk – Wieden | 5. Bezirk – Margareten | 6. Bezirk – Mariahilf | 7. Bezirk – Neubau | 8. Bezirk – Josefstadt | 9. Bezirk – Alsergrund | 10. Bezirk – Favoriten | 11. Bezirk – Simmering | 12. Bezirk – Meidling | 23. Bezirk – Liesing | 13. Bezirk – Hietzing | 14. Bezirk – Penzing | 15. Bezirk – Rudolfsheim-Fünfhaus | 16. Bezirk – Ottakring | 17. Bezirk – Hernals | 18. Bezirk – Währing | 19. Bezirk – Döbling | 20. Bezirk – Brigittenau | 21. Bezirk – Floridsdorf | 22. Bezirk – Donaustadt | 23. Bezirk – Liesing | Ebergassing | Fischamend | Gablitz | Gerasdorf bei Wien | Gramatneusiedl | Himberg | Klein-Neusiedl | Klosterneuburg | Lanzendorf | Leopoldsdorf | Maria-Lanzendorf | Mauerbach | Moosbrunn | Pressbaum | Purkersdorf | Rauchenwarth | Schwadorf | Schwechat | Tullnerbach | Wolfsgraben | Zwölfaxing

Bediente Postleitzahlen in Wien und Wien-Umgebung:
1010 | 1020 | 1030 | 1040 | 1050 | 1060 | 1070 | 1080 | 1090 | 1100 | 1110 | 1120 |1120 | 1130 | 1140 | 1150 | 1160 | 1170 | 1180 | 1190 | 1200 | 1210 | 1220 | 1230 | 2435 | 2401 |3003 |2201 | 2440 | 2325 | 2431 | 3400 | 2326 | 2333 | 2326 | 3001 | 2440 | 2533 | 1140 | 2320 |2432 | 1300 | 3004 | 2381 | 2322

Finden Sie Ihren passenden Scheidungsanwalt!